ReferentInnen

  • A
  • Photo of Claudia  Adams

    Frau Claudia Adams

    Dipl. Ergotherapeutin
    Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie
    Psychiatriezentrum Oberwallis PZO Brig

    Ausbildung zur Ergotherapeutin (1988-1991) in Berlin.
    Rehabilitationsklinik Berlin-Kladow, Fachbereich Neurologie (1991-1995)
    Klinik für Entwicklungsrehabilitation und Sozialpädiatrisches Zentrum München (1995-2008)
    Kinder- und Jugendpsychiatrie am PZO (seit 2009).

    Fort- und Weiterbildungen:
    Behandlung nach dem Bobath-Konzept (1992/93), Berlin
    Zusatzausbildung zur Ayres-Therapeutin – Sensorische Integration (1998) sowie Sensorisch-Integrative Pädagogik 1999, München
    Integrative Eltern-Säuglings-/ Kleinkind-Beratung (ab 1999), München
    Marte Meo Entwicklungsberatung (2011-2013), am Psychiatriezentrum Oberwallis (PZO)
    Fortbildungen zur Diagnostik und Therapie von Autismus (ab 1997)
  • B
  • Photo of Barbara  Blickle

    Frau Dr. med. Barbara Blickle

    Ärztin und Genesungbegleiterin
    2010- 2012 DAS „Experienced Involvement“ an der Berner Fachochschule
    Seit 2012 Genesungsbegleiterin in der Tagesklink Interlaken.
    Schwerpunkte: Patientenbegleitung in Gruppen und Einzelkontakten, Evaluation, Antistigmaarbeit und Weiterbildungen.
  • Photo of Ulrike  Borst

    Frau Lic. phil. Ulrike Borst

    Dr. rer. nat., Dipl.-Psych., eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Fachpsychologin für Klinische Psychologie FSP, Lehrtherapeutin und Lehrende Supervisorin SG.

    Von 1989 bis 1995 Stationspsychologin, von 1995 bis 2002 Psychologin in Oberarzt-Funktion und Leiterin Qualitätsmanagement in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen (Schweiz), von 2002 bis 2007 Leiterin Unternehmensentwicklung in den Psychiatrischen Diensten Thurgau (Schweiz). Mitglied des Dozenten- und Supervisorenteams des Ausbildungsinstituts für systemische Therapie und Beratung in Meilen / Zürich seit 1998. Seit 2006 Leiterin des Ausbildungsinstituts. Eigene Praxis in Zürich und Konstanz. Erste Vorsitzende der Systemischen Gesellschaft (SG). Mit-Herausgeberin der Zeitschrift „Familiendynamik“.

    Schwerpunkte: systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie, Supervision, Team- und Organisationsentwicklung in der Psychiatrie und in anderen Organisationen des Sozial- und Gesundheitswesens.
  • F
  • Photo of Julia  Fritzsche

    Frau Dr. med. Julia Fritzsche

    Medizinstudium Universität Innsbruck, seit 2012 Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie FMH, seit September 2013 Stellenleiterin der Gemeindeintegrierten Akutpsychiatrie Luzerner Landschaft.
  • G
  • Photo of Walter  Gekle

    Herr Dr. med. Walter Gekle

    Studium der Humanmedizin in Tübingen Abschluss 1990
    Facharztausbildung in Bern bis 1998
    Forschungsaufenthalt in Melbourne /Australien im Jahr 1999
    Leitung des Kriseninterventionszentrums Bern bis 2006
    Leitender Arzt Psychiatrische Dienste Solothurn bis 2010
    Stellvertretender Chefarzt Psychiatrische Dienste Thun seit 2011
  • Photo of Oliver  Grehl

    med. pract. Oliver Grehl

    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
    Studium der Humanmedizin (ab 1984) in Bonn und Aachen
    Assistenzarzt in der Neurorehabilitation Klinik SVK, Leukerbad, an der Neurologischen Universitätsklinik Inselspital Bern, am Psychiatriezentrum Münsingen. Dort langjähriger Oberarzt in der Abhängigkeitslinie. Etablierung eines Konzepts für den Ambulanten Alkoholentzug. Seit 2008 Leitender Arzt der Stiftung Berner Gesundheit. Seit 2011 Praxis im ZSB. Einzel- und Gruppensupervisor an diversen Kliniken und in der Psychotherapieausbildung, Dozent in systemischer (Sucht-) Therapie u.a. am ZSB und an der ZHAW, Co Studiengangsleiter MAS Psychotherapie ZSB/ ZHAW, Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Suchtmedizin (SSAM).
    Geboren 1965, verheiratet und Vater von zwei Kindern.
  • Photo of Markus  Grindat

    Herr Markus Grindat

    T 079 237 70 68 

    Eidg. anerkannter Psychotherapeut, Dipl. Paar- & Familientherapeut Systemis.ch, Dipl. Soz. FH

    Soziokultureller Animator FH, Fachhochschule Luzern (1987); Ausbildung Paar- & Familientherapie am Zentrum für Agogik Basel (1997); 1988–1992 Jugendberatung Gemeinde Ittigen; 1995–2001 Universitäre Psychiatrische Dienste, Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik Neuhaus als Sozialarbeiter/Familientherapeut; 1999–2008 delegierte Psychotherapie in der Praxisgemeinschaft Bern-West bei Dr. med. Peter Frey; seit 2001 Lehrgang für die qualifizierte Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Familien; Präsident Schweizerische Vereinigung für Systemische Therapie und Beratung systemis.ch, Gründungsmitglied Sistemica. Ab 2008 Praxis am ZSB Schwerpunkt Kinder, Jugendliche und ihre Familien sowie Bewegungspsychologie www.psychomobile.ch. Co-Studienleiter & Supervisor MAS Systemische Beratung in Kooperation mit der ZHAW – IAP (2010 – 2015), Kursleitung Systemische Interventionen in Schulen (CAS Uni & PH FR), Mitglied Weiterbildungskommission ZSB, seit 2015 Mitglied Stiftungsrat ZSB.
  • H
  • Photo of Christoph  Höfler

    Christoph Höfler

    Ausbildung in psychiatrischer Krankenpflege, Bernische Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Schwerpunkt Psychiatrie, Münsingen 1997
    Führungsseminar für Stations- und Abteilungspflegepersonal, H+ Bildungszentrum, Aarau 2001
    Ausbildung zum internen Auditor, Psychiatriezentrum Münsingen 2009
    Certifikate of Advanced Studies in Psychogeriatrie, Hochschule für Gesundheit, Freiburg 2011
    Trainer Aggressionsprävention und Deeskalation, Leo Agressie Management, Amsterdam / Münsingen 2012

    Dipl. Pflegefachmann Akutstation, Fachklinik für Geriatrie und Gerontopsychiatrie, Psychiatriezentrum Münsingen bis 1998
    Stv. Stationsleiter Akutstation, Fachklinik für Geriatrie und Gerontopsychiatrie, Psychiatriezentrum Münsingen bis 2006
    Stationsleiter Langzeitstation, Fachklinik für Geriatrie und Gerontopsychiatrie, Psychiatriezentrum Münsingen bis 2012
    Pflegeexperte und Trainer Aggressionsprävention und Deeskalation, Psychiatriezentrum Münsingen bis 2014
    Fachbereichsleiter Psychosoziale Betreuung, Spitex Region Thun seit 2014
    Fachbereichsleiter Demenzbegleitung, Spitex Region Thun seit 2017
  • Photo of Josette  Huber

    Frau med. pract. Josette Huber

    Chefärztin Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie
    Psychiatriezentrum Oberwallis PZO

    Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie FMH
    Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH

    Studium der Humanmedizin an der Universität Zürich (1987 -1993). Facharztausbildung Kinder- und Jugendpsychiatrie im Kanton Aargau, Facharztausbildung in Erwachsenpsychiatrie am Psychiatriezentrum Münsingen (PZM) und am Psychiatriezentrum Oberwallis (PZO). 1994-1997 Phasische Familien- und Paartherapie bei Carol Gammer in Zürich. 2002-2004 Ausbildung in Hypnotherapie am M.E.G. in Stuttgart. 2002-2009 Oberärztin Tagesklinik und Ambulatorium Allgemeinpsychiatrie PZO. Ab 2009 leitende Ärztin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des PZO. Seit September 2016 Abteilungsleiterin und Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie am PZO.
  • J
  • Photo of Patrick  Jeger

    Herr Dr. phil. Patrick Jeger

    Fachpsychologe für Psychotherapie FSP
    Supervisor Cip
    Zertifizierter EFT-Therapeut
    Studium der Psychologie an der Universität Bern (1984-1993). Promotion (1996)
    Postgraduale Psychotherapieweiterbildung an der Universität Bern in Allgemeiner Psychotherapie (1994-2000). Praxisbewilligung 2000
    Supervisiorenausbildung am Cip in Münschen (2004-2006)
    Ausbildung zum EFT-Therapeuten (2009-2014)
    Assistent am Lehrstuhl für Klinische Psychologie Universität Bern (1994-1997)
    PG-Stelle beim Psychiatrischen Dienst Thun (PDT, 1997-1999)
    Psychologe am Universitätsspital Zürich (USZ), Ambulantes Interdisziplinäres Schmerzprogramm (AISP, 1999-2001). Leiter Tagesklinik Aarau (PDAG; 2001-2016)
    Leiter des Psychologischen Dienstes Psychiatriezentrum Münsingen (PZM, seit 2016)
    Arbeit in eigener psychotherapeutischer Praxis in Bettlach und Solothurn (seit 1994)
    Supervisor für PMP, PSP, KVTVM, TK Lenzburg. Lehraufträge an der FHNW. Gründungsmitglied der SGPPT und EFT-CH
    Geboren 1961, verheiratet, Vater dreier Kinder
  • K
  • Photo of Jeannine  Keist

    Frau Jeannine Keist

    2008-2011 Ausbildung zur Pflegefachfrau HF Schwerpunkt Psychiatrie am BZGS Olten und in der Luzerner Psychiatrie
    2011-2013 Tätigkeit als Psychiatriepflegefachfrau auf einer Akutstation in der Klinik St. Urban (Luzerner Psychiatrie)
    Seit 2013 Tätigkeit als Psychiatriepflegefachfrau in der Gemeindeintegrierten Akutbehandlung Luzerner Landschaft (Luzerner Psychiatrie)
    2013 Interne Weiterbildung zur Berufsbildnerin in der Luzerner Psychiatrie
    2014-2015 Diplomlehrgang Aromatherapie bei Farfalla Academie in Uster
    Seit 2016 Systemische Fortbildung in Familien- und Netzwerktherapie Open Dialogue in Interlaken
  • L
  • Photo of Jürg  Liechti

    Herr Dr. med. Jürg Liechti

    T 031 381 20 44 

    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
     
    Studium der Humanmedizin, Experimentellen Medizin, Biologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Systemtherapie. Seit 1985 freiberufliche Praxis in Bern. Lehrbeauftragter für systemische Therapie an den Universitäten Bern, Zürich, Basel. Supervisor in verschiedenen Kliniken. Gründungsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für systemische Therapie und Beratung (SGS, heute SYSTEMIS.CH). Aufbau und Geschäftsleitung des Zentrums für Systemische Therapie und Beratung (ZSB Bern) 1987-2012, Stiftungspräsidium. Publikationen, u.a. folgende Bücher: Magersucht in Therapie (2008), Dann komm ich halt, sag aber nichts (2. Aufl. 2010), gemeinsam mit Monique Liechti-Darbellay: Im Konflikt und doch verbunden (2011). Verheiratet, Vater von drei erwachsenen Kindern.
  • M
  • Photo of Pierre-Yves  Mayor

    Pierre-Yves Mayor

    Sozialpädagoge HF
    HF-Bildungsgang Sozialpädagogik an der BFF Bern (2002-2005)
    Seit 2006 tätig in der Klinik Neuhaus, 2012-2016 Stationsleiter einer Akutstation für Jugendliche, aktuell Mitglied einer Projektgruppe der Klinik zur Arbeitsintegration von Jugendlichen und junge Erwachsenen und Absolvent des MAS ZSB in Systemischer Beratung und Pädagogik
  • P
  • Photo of Nadine  Plaschy Moreau

    Frau lic. phil. Nadine Plaschy Moreau

    Fachpsychologin für Kinder- und Jugendpsychologie FSP
    Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
    Studium der Kinder- und Jugendpsychologie an der Universität Bern (1985-1992)
    Erziehungsberaterin/Schulpsychologin (1993)
    Langjährige Tätigkeit als Psychologin in einer pädagogischen Institution für junge Frauen (1993-2003)
    Tätigkeit an einer Opferberatungsstelle mit Therapieangebot (2003-2006)
    Seit 2006 im kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich tätig: 2 Jahre Tagesklinik, 5 Jahre Ambulanz, seit 2013 stationär auf einer Akutstation für Jugendliche
    Seit 2015 leitende Psychologin stationärer Bereich Klinik Neuhaus, Ittigen
  • R
  • Photo of Thomas  Reisch

    Herr Prof. Dr. med. Thomas Reisch

    seit 2010 Präsident des Berner Bündnisses gegen Depression
    seit 2012 Leitung des Regionalen Psychotherapiecurriculums Bern (Ausbildungscurriculum für Assistenzärzte)
    seit 2013 Ärztlicher Direktor und Chefarzt Klinik für Depression und Angst, Psychiatriezentrum Münsingen
    seit 2014 Honorarprofessor Universität Bern
    2011-2012 Ärztlicher Leiter des Schwerpunktes Psychotherapie der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern
    2009 Habilitation
    2001-2011 Oberarzt Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
    2000- 2001 Forschungsaufenthalt bei M. Linehan (Stipendium Nationalfonds Schweiz) University of Washington in Seattle, USA
    1996-1999 Assistenzarzt Sozialpsychiatrische Klinik (UPD Bern)
    1999-1999 Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie bei der AIM-CH
    1994 Assistenzarzt (Junior House Officer) in Greenock, Schottland
    1993 Medizinisches Staatexamen in Freiburg, Deutschland
    1964 geboren in Hagen, Deutschland
    verheiratet, 4 Kinder
  • Photo of Elena  Rima

    Frau lic. phil. Elena Rima

     

    Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
    Beratungsstelle für Angehörige, PZM Psychiatriezentrum Münsingen AG
    Studium der Psychologie (1989-1997) und Postgraduale Weiterbildung mit kognitiv-behavioralem und interpersonalem Schwerpunkt (1998-2003) an der Universität Bern.
    Praxisbewilligung des Kantons Bern (2003).
    Psychologin im Psychiatriezentrum Münsingen seit 2001: Gründung der Beratungsstelle für Angehörige im PZM und weitere Mitarbeit (seit 2011); Stv. Leitung vom Fachbereich Psychologie (2012-2015); seit 2013 Koordination und Mitarbeit im Care-Team; Leitung Fachbereich für Psychologie und der Gestaltenden Therapien ad interim (2015-2016); triale Leitung einer Therapiestation für psychotisch erkrankte Menschen STEP (seit 2016).
    Certificate of Advanced Studies CAS in Management, Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ (2014).
    Postgraduale Weiterbildung in kognitiv-verhaltenstherapeutischer Supervision an der Universität Zürich (seit 2016).
  • Photo of Gerhard Dieter  Ruf

    Herr Dr. med. Gerhard Dieter Ruf

    Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, in eigener Praxis in Asperg (bei Stuttgart) tätig. Systemischer Therapeut (IGST, SG, DGSF), Lehrender für Systemische Therapie und Beratung (DGSF) beim Bodensee-Institut für Systemische Therapie und Beratung, Lehrbeauftragter an der Berner Fachhochschule für Soziale Arbeit
  • Photo of Martin  Rufer

    Herr lic. phil. Martin Rufer

     

    Fachpsychologe für Psychotherapie FSP
    Kinder- und Jugendpsychologie FSP
     
    Ausbildung zum Primarlehrer (1970).
    Studium der Psychologie an der Universität Bern (1972-1978).
    Weiter- und Fortbildungen u.a. in System- und Familientherapie (seit 1980)
    Mitglied des Leitungsteams der therapeutischen Gemeinschaft der Stiftung Terra Vecchia in Detligen (1978-1990).
    Teilzeitliche Tätigkeit auf der Erziehungsberatung (1978-1984) sowie im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst in Biel (1990-1998).
    Zertifikat der FSP und Praxisbewilligung des Kantons Bern (1990)
    Seit 1990 in eigener Praxis als selbstständiger Psychologe und Psychotherapeut (seit 1999 mit Praxis im Rahmen des ZSB Bern,  Co-Geschäftsleitung 2001- 2009).
    Supervisor und Dozent in systemischer Therapie und Beratung im In- und Ausland.
    Autor div. Publikationen zur Praxis systemischer Therapie und Beratung.
    Berufspolitisch engagiert als Mitglied verschiedener Berufs- und Fachverbände (SYSTEMIS.CH, VBP, FSP)
    geb. 1949, verh., Vater von zwei Kindern
  • S
  • Photo of Isabell  Schumann

    Frau Lic. phil. Isabell Schumann

    1994 – 2001 Psychologie-Studium in Basel, CH. 2001 – 2006 Postgradualer Studiengang in Psychotherapie FSP an der Universität Basel mit Schwerpunkt in kognitiv-behavioraler Therapie (Master of Advanced Studies). 2005 – 2008 Schematherapie Ausbildung und Zertifizierung der Internationalen Gesellschaft für Schematherapie. 2008 – 2012 Fortbildung in Acceptance and Commitment Therapy

    2001 - 2012 Verhaltenstherapie-Ambulanz, UPK Basel, Funktion: Psychologin, Stellvertretende Leiterin ab April 2007. 2010 - 2012 gleichzeitig psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis.
    Seit 2012 Aufbau und psychologische Leitung der Abteilung Verhaltenstherapie Stationär, Zentrum für spezielle Psychotherapie, UPK Basel.
    Seit 2007 Leitung von Workshops zu unterschiedlichen Themen, Schwerpunkt Acceptance and Commitment Therapy und KVT. Seit 2010 Supervisioinstätigkeit
  • Photo of Jochen  Schweitzer-Rothers

    Herr Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer-Rothers

    geb. 1954, arbeitet als apl. Professor für Medizinische Psychologie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Heidelberg und leitet dort eine Sektion für Medizinische Organisationspsychologie. Er ist Mitgründer (2002) und seither Vorstandsmitglied des Helm Stierlin Instituts in Heidelberg. Als Initiator des SYMPA Projektes gemeinsam mit anfangs Gunthard Weber, dann Liz Nicolai und Ulrike Borst hat er dessen Einführung an inzwischen 9 Klinikstandorten begleitet. Sein akademischer und therapeutischer Weg führte ihn nach Psychologie- und Jurastudium (1972-1979) von der Projektgruppe Margaretenhütte in einer Gießener Armutsiedlung über das Cambridge (USA) Child Guidance Center und die Philadelphia Child Guidance Clinic (1979-80), die Kinder- und Jugendpsychiatrie im Landeskrankenhaus Weinsberg (1982-1986), eine Promotion 1986 in Tübingen (bei Reinhart Lempp und Hans Thiersch) und über die Abteilungen für Psychosomatik (1980/81, 1987-89) und Familientherapie (bei Helm Stierlin, 1980/81 und 1989-1994) 1995 an seinen heutigen universitären Arbeitsplatz, wo er sich 1995 habilitierte und seitdem praxisnahe systemtherapeutische Forschungen betreibt. Er ist Co-Autor/Herausgeber von derzeit 18 Büchern und knapp 200 Artikeln, vorwiegend zur Praxis und Wirksamkeit systemischer Therapie und Organisationsberatung, sowie Organisator der Internationalen Systemischen Forschungstagung März 8-11, 2017 (www.irs2017.com)
  • Photo of Yvonne  Stadler

    Frau Yvonne Stadler

     

    Sozialarbeiterin FH
    Kaufmännische Ausbildung (1989)
    Hochschule für Sozialarbeit HSA Bern
    Weiter- und Fortbildungen u.a. in systemischer und lösungsorientierter Beratung, in Angehörigenberatung (Elterncoaching), in Theaterpädagogik.
    Sozialarbeiterin FH im Psychiatriezentrum Münsingen (2001 – heute) in den Bereichen Akut- Reha- und seit 2014 auf der Kriseninterventionsstation KIM.
    Beratung von Angehörigen, leiten von Angehörigen-Treffen im Rahmen der Beratungsstelle für Angehörige PZM AG (2012 – heute)
  • Photo of Jens  Stellbrink-Beckmann

    Herr med.pract. Jens Stellbrink-Beckmann

    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, EX-IN Trainer.
    Leitender Arzt Tagesklinik Interlaken, Engagement für die Integration von Peer-Arbeit und offenen Dialogen.
  • Photo of Bernadette  Stucky-Perren

    Frau Dr. med. Bernadette Stucky-Perren

    Chefärztin Abteilung Ambulante Psychiatrie Psychiatriezentrum Oberwallis PZO Brig
    Fachärztin für Allgemeine Medizin FMH
    Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH

    Studium der Humanmedizin an der Universität Bern 1980 -1986. Facharztausbildung in Allgemeiner Medizin 1987-1993 (Geriatrie, Chirurgie, Medizin, Pädiatrie, Akupunktur). Facharztausbildung Psychiatrie: 1994-1999 Psychiatriezentrum Oberwallis PZO sowie Zentrum für Systemische Therapie und Beratung ZSB Bern, Ausbildung in Hypnosetherapie GHypS. 1999-2000 Psychiatrische Poliklinik Inselspital Bern, Sprechstunde für Chronische Depressionen, Angst- und Essstörungen. Ab 2001 Oberärztin und ab 2009 leitende Ärztin PZO. 2009-2010 NDK „Wirksam managen im Gesundheitssystem“, College M Bern. Seit der Restrukturierung des PZO 2015 Chefärztin der Abteilung Ambulante Psychiatrie mit Ambulatorium, Tagesklinik und Tageszentrum. Systemisch orientierte Supervisions- und Fortbildungstätigkeit. Verheiratet, Mutter von 2 erwachsenen Kindern.
  • W
  • Photo of Ulrike  Willutzki

    Frau Prof. Dr. Ulrike Willutzki

    Univ.-Prof. Dr. Ulrike Willutzki, Universität Witten/Herdecke, Department für Psychologie und Psychotherapie. Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie; auf Basis eines ausgeprägten sozial-konstruktionistischen Interesses Weiterbildung in Systemischer Therapie am ISS in Hamburg. Unterwegs langjährige Erfahrung in eher tiefenpsychologisch orientiertem Psychodrama. Von 1986 bis 2013 in Forschung und Lehre an der Ruhr-Universität Bochum tätig, seit 2013 Aufbau des Departments für Psychologie und Psychotherapie an der Universität Witten/Herdecke. Habilitation über positive Perspektiven in der Psychotherapie.
    Interessenschwerpunkte: Arbeit mit Ressourcen in der Psychotherapie, Motivationsförderung, Soziale Ängste, berufliche Entwicklung von PsychotherapeutInnen, Supervision.
#adress_detail